Kontakt

Das Passivhaus

Passivhaus
Die geschlossene Nordseite des Passivhauses 2010

Das Wichtigste beim energieeffizienten Bauen ist eine optimale Dämmung. Denn am effizientesten sei immer noch die Energie, die gar nicht erst verbraucht wird.

Das Passivhaus ist ein Haus, das durch optimale Ausrichtung und intelligente Bauweise kaum oder sogar keine .Fremd-. Energie verbraucht. Durch technische und organisatorische Innovationen ist dies tatsächlich möglich. Nachhaltigkeit und Effizienz u.a. durch Auswahl hochdämmender Baumaterialien inklusive der Fenster mit Außenrolläden und 3-fach Verglasung, sind die wichtigsten Merkmale für ein Passivhaus.

Die Konzeption beinhaltet neben der luftdichten hocheffizienten Dämmhülle aber auch den Einsatz von innovativer Gebäudetechnik, wie die Verwendung von allen zur Verfügung stehenden Quellen von erneuerbarer Umweltenergie. Das bedeutet die Produktion von Strom durch Photovoltaik-Module auf der Dachfläche, die Warmwasserbereitung durch Solarthermie, der Einsatz einer Wärmepumpe und der Einsatz einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgen dafür, dass das Passivhaus sich selbst mit Energie versorgt.

Merkmale eines Passivhauses

Als wesentliches Erkennungsmerkmal eines Passivhauses kann die aus ausschließlich regenerativen Quellen erwirtschaftete Energie angesehen werden. Die Gebäudehülle ist wärmebrückenfrei projektiert und ausgeführt.

Energiekonzept eines Passivhauses

Das Passivhaus zeichnet sich durch passive Maßnahmen, aktive Systeme und Nachhaltigkeitsaspekte wie folgt aus:

Planung (Passive Maßnahmen)

  • kompakte Bauweise (Kubus), Passivhausstandard nach PHPP
  • hohe Wärmedämmung
  • Südorientierung zur passiven, solaren Wärmegewinnung und Verschattung durch Außenrollläden als Schutz vor Überhitzung

Technik (Aktive Systeme)

  • Photovoltaik und Solarthermie auf dem Dach
  • Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung
  • Wärmepumpe

Nachhaltigkeit (ökologisch, wirtschaftlich)

  • Einsparung von CO2-Emissionen
  • Energiegewinn, bzw. erwirtschafteter Überschuss

Weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten nach den Kriterien der KfW finden Sie >>> hier